2018 Maximin feinherb – Mosel-Saar-Ruwer

8,40

Grundpreis: 11,20 / l

Beschreibung: Der Wein ist von einem satte Fruchtspiel geprägt. Weißer Pfirsich, Melone, Ananas und reife Äpfel dominieren das Bouqet und den Gaumen. Der Wein besitzt eine gute Balance und wirkt durch seine Saftigkeit animierend und frisch.

Lieferzeit: 1-3 Tage

60 vorrätig

Artikelnummer: D-M-GM-MF Kategorien: , , ,

Beschreibung

Bezeichnung/Kategorie: Wein/Weißwein
Herkunftsland/Herkunftsregion:
Deutschland/Mosel
Erzeuger:
Weingut Maximin Grünhaus
Maximin von Schubert
Maximin Grünhaus 1
D-54318 Mertesdorf (Deutschland)
Rebsorte(n):
Riesling
Füllmenge:
0,75 Ltr.
Alkoholgehalt:
12 % Vol.
Allergene:
enthält Sulfite

Beschreibung: Der Wein ist von einem satte Fruchtspiel geprägt. Weißer Pfirsich, Melone, Ananas und reife Äpfel dominieren das Bouqet und den Gaumen. Der Wein besitzt eine gute Balance und wirkt durch seine Saftigkeit animierend und frisch.

Empfehlung: Gut gekühlt bei 9° Celsius zu gebeiztem Lachs, Forelle, Bachsaibling an Feldsalat, Kalbsfilet mit Pilzen, Meeresfrüchte, Risotto oder Geflügel

Anbaugebiet: Die Mosel und ihre beiden Nebenflüsse Saar und Ruwer graben sich zwischen Hunsrück und Eifel tief in das rheinische Schiefergebirge hinein. Auf einer Rebfläche von 13.000 Hektar wachsen die feinsten Rieslinge Deutschlands.

Klassifikation: 
VDP.GUTSWEIN

Jahrgang: 2018

Rebsorte: Die uralte Rebsorte Riesling ist in den Weinanbaugebieten Deutschlands beheimatet. Wegen ihres edlen Duftes, ihrer zartgliedrigen Struktur und rassigen Säure ist sie eine der Quellen für die feinsten Weißweine der Welt.

Bodenbeschaffenheit: Devonschiefer für rassige Rieslinge, die ihresgleichen suchen.

Erzeuger: Das Weingut Maximin Grünhaus liegt am Fuße eines ausgedehnten, steilen Südhangs auf der linken Seite der Ruwer, etwa 2 km von deren Mündung in die Mosel. Die arrondierte, geschlossene Weinbergslage Maximin Grünhaus steht mit ihren Monopollagen ABTSBERG, HERRENBERG und BRUDERBERG für Weine, die unverkennbar ihre Herkunft repräsentieren. Eine Monopollage bedeutet den alleinigen Besitz und das alleinige Wirtschaften in dieser Lage durch das Weingut. In der Welt sehr selten und auf Maximin Grünhaus gleich drei mal vorhanden.

Die optimale Lage des Kellers von Maximin Grünhaus erlaubt den Transport der geernteten Trauben binnen weniger Minuten zur Kelter. Nach der Pressung und Klärung werden die Moste auf eine optimale Gärtemperatur gebracht und vergären im klassischen Eichen-Fuderfass oder kleinen Edelstahltanks mit den natürlichen Wildhefen. Die Spontangärung unterstützt die für die Ruwer so typische kräutrig-mineralische Ausprägung des Rieslingcharakters.

Der Weinbau in den Maximin Grünhäuser Weinbergen ist naturnah ausgerichtet mit dem Ziel zur Lese vollreife und gesunde Trauben zu ernten. Die Böden der drei Monopollagen werden mit natürlichen Wildkräutern begrünt.  Durch intensive Laubarbeiten wird die Gesundheit der Trauben optimal gefördert.